zitty 25/2005

Bilder aus dem Schuhkarton



Der Blick der Camera Obscura kann zu ganz neuen Berlinansichten führen. Ein Geisterschiff fährt über die Spree, vor dem Reichstag stehen unheimliche Riesen, der Betrachter wird zum Gemüse im Einkaufswagen und das Holocaustmahnmal zu einem düsteren Steinfeld. Der Berliner Fotokünstler Matthias Hagemann schafft es mit einer einfachen, selbstgebastelten Lochkamera, besondere Momente der Stadt einzufangen, die man im Vorbeihetzen oft nicht wahrnimmt. Seine "Boxocam" besteht aus einer silbernen Metallbox in der Größe eines Schuhkartons mit einem kleinen Loch im Deckel und schwarz-weiß Fotopapier auf dem Boden. Zwölf dieser gespenstisch anmutenden Bilder sind nun in dem Kalender Camera Obscura Berlin 2006 vereint. das Leben der Stadt aus der Sicht eines Schuhkartons - wer möchte da nicht ein Plätzchen an der Wohnzimmerwand freimachen ? / Iris Schuhmacher

Berlin aus dem Schuhkarton.pdf

 
Zurück